© Tierarztpraxis Tanja Wrobbel, Hans-Böckler-Str. 3b, 59348 Lüdinghausen
Startseite Praxisteam Stellenangebot Praxisrundgang Unsere Leistungen Kontakt Abrechnung Impressum Igel gefunden WARNUNG PAK WARNUNG RHDV
Vermeiden Sie den Kauf von Hundespielzeug, das stark nach Plastik riecht. Nehmen Sie Plastikspielzeug, welches beschädigt wurde, sofort weg. Lassen Sie Ihren Hund nur unter Aufsicht mit dem Spielzeug spielen, damit keine Teile abgekaut werden können.
Gefahr von PAK in Hundespielzeug nicht unterschätzen Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) sind häufig als Weichmacher in Kunststoffen enthalten. Sie zählen zu den CMR-Stoffen (canzerogen, mutagen, reproduktionstoxisch) und sind somit krebsauslösend, können zu Genmutationen führen und die Fruchtbarkeit beeinträchtigen. Vielfach werden zusätzlich auch Nonylphenole in Hundespielzeugen nachgewiesen. Diese wirken hormonähnlich und schädigen Nieren und Leber. Sie sind in der EU seit 2003 verboten, werden aber in China und Indien weiter eingesetzt. Zerkaut Ihr Hund sein Hundespielzeug aus Plastik können diese Stoffe herausgelöst werden und zu massivem Erbrechen führen. Werden gar Kunststoffstücke hinuntergeschluckt, härten diese im Magen des Hundes aus. Bisher gibt es keine Grenzwerte oder eine Kennzeichnungspflicht für Hundespielzeug. Spielzeug für Kinder unterliegt Kontrollen und wird vom Gesetzgeber überwacht.
ACHTUNG: WARNHINWEIS!
Tierärztliche Praxis am Kanal Tierärztliche Praxis für Kleintiere Tanja Wrobbel